Meißner Straße - Strassennamen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Meißner Straße

Meißnerstraße

Die Fortsetzung der Weitmühlstraße erinnert uns an das Land Meißen, das Sachsenland Meißen und die Mark Meißen mit dem Burgplatz Meißen gleichen Namens, heute die Stadt Meißen an der Elbe. Die Namensgebung für diese neuangelegte Straße geschah im Jahre 1900, in Ansehung der geschichtlichen Tatsache, daß nach den hussitischen Greueltaten im 15. Jahrhundert die Stadt durche Einwanderung aus dem Meißner Land neu besiedelt wurde.
Der alte Meißner Handelsweg war außerhalb von Komotau. Er führte über das Erzgebirge nach Görkau, Udwitz und Puschenpelz nach Prag einerseits und andererseits nach Leitmeritz. Er hieß aber die "alte Meißner Straße". Von Komotau führte über Michanitz ein Weg auf diese diese alte Straße, die auf der Pößwitzer Höhe einmündete. An dieser Stelle befand sich ein sog. Ruhstein, der aber auf den Eidlitzer Marktplatz versetzt wurde. Diese alte Meißner Straße war wohl nur ein breiterer Feldweg, der nur bei Trockenheit befahrbar war.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü